Boulen im Civilclub

Der von Lutz Albacht organisierte und von Alexander Malwitz humorvoll beschriebene Einstieg der Civilisten und Civilistinnen in den Freizeitsport Boule am 14. Juni hat großes Interesse geweckt. Eine Fortsetzung fand am 7. Juli auf dem schönen Boule Platz des Zwei Löwen Klubs statt. Angesichts des großen Zuspruchs – über 20 Teilnehmer waren gekommen – etabliert sich hier möglicherweise ein CC Boule Club auf Dauer! Wieder stellten sich der Präsident vom Kugelsportverein Münster, zugleich Vizepräsident vom deutschen Boule- verband Christoph Roderig und seine Frau Thessa als besonders sachkun- dige Lehrmeister zur Verfügung. – „Das Boulen ist ein unterhaltsamer und angenehmer Freizeitsport, den man bis ins Alter mit anderen, sei ist im Club, in einer Gruppe oder mit dem Partner bzw. Partnerin ausüben und dabei viel Freude haben kann. Es kann, muss aber nicht unbedingt Leistungssport sein“, warb Christoph Roderig. Augenzwinkernd bemerkte er: „Dass es beim IOC zuletzt als weitere olympische Disziplin zur Debatte stand und letztlich nicht den Zuschlag erhielt, kann man verstehen; nicht jedoch, dass stattdessen Breakdance ausgewählt wurde.“ Nach dieser Einstimmung und weiteren Hinweisen von Thessa und Christoph Ro- derig zur Wurftechnik griffen die Teilnehmer, aufgeteilt in zwei Gruppen, zur Kugel.– Der Boule Platz im Zwei Löwen Klub bietet ein angenehmes, die Geselligkeit för- derndes Terrain. Das nächste Treffen an Ort und Stelle ist bereits vereinbart.

Eckard Andersson