Eine ruhige Kugel im Civilclub? Eine Boule-Gruppe jagt jetzt das Schweinchen!

Eine ruhige Kugel im Civilclub?
Eine Boule-Gruppe jagt jetzt das Schweinchen!

Das war ein hochinteressanter 14. Juni 2021, als sich 16 Civilisten und Civilinen auf der Sentruper Höhe bei den Boule-Plätzen trafen, Lutz Albacht hatte das dankenswerter Weise organisiert. Und er hatte von dem in Münster beheimateten Klub für Kugelsport gleich drei erfahrene Traineraufgeboten, darunter auch den Vorsitzenden, Christof Roderich, der auch Vizepräsident der Deutschen Boule-Vereinigung ist. Er ist absoluter Profi und bestreitet und organisiert viele internationale Wettkämpfe, und das in der ganzen Welt. Eine aus führliche Einweisung in Verfahrensweisen, Spielregeln und Wurftechniken gab es zu Beginn. Alle hörten gebannt zu.

Aber nichts geht über die Praxis ... und so haben sich die Mitglieder des Civilclubs mit Freude und auch Disziplin unter fachkundiger Anleitung und aufgeteilt in meh- rere Gruppen an das Werfen der Kugeln gemacht, um die eigene Kugel möglichst nahe an die kleine rote Kugel, genannt das Schweinchen (oder Cochonnet), bringen zu können. Und ist man dann nahe dran, das kann von 0 cm bis zu mehreren Dezi- metern reichen, kommt die gegnerische Gruppe und versucht, noch näher an das Schweinchen zu kommen oder aber die so günstig platzierte Kugel wegzukicken, sodass sie ihre nahe Position zum Schweinchen verliert. Ziel der Beteiligten ist es, möglichst mehrere Kugeln der eigenen Gruppe (2 oder 3 Personen) nahe an die Position des Schweinchens zu bringen. Haben alle Teilnehmer der Gruppen ihre Kugeln platziert, wird das Ergebnis festgestellt. Für die nächste Position einer Kugel zum Schweinchen gibt es für diese Gruppe einen Punkt, gelingt es der Gruppe, mehrere Kugeln besser zu platzieren als die anderen Teilnehmer, kann es auch für diese Spielgruppe 2, 3 oder auch mehr Punkte geben. Unter uns ein Geheimnis: Gewonnen haben immer die Spielgruppen, bei denen die professionellen Trainer beteiligt waren. Da muss der Civilclub noch nacharbeiten ...

Wettkampf ist immer voller Spannungen, so auch hier. Aber die Gesamtatmosphäre war doch sehr entspannt, heiter und locker. Viele Diskussionen über richtige Wurftechnik und Wurfrichtung, das Millimeter-genaue Messen der Abstände, das waren wichtige Details. Aber es gab auch viel Gelegenheit, sich untereinander zu unterhalten und Erfahrungen mit Corona auszutauschen.

Wie geht es weiter? Boule soll im Civilclub im Sommerhalbjahr zu einer regelmäßi- gen Veranstaltung werden. Das soll aber in Zukunft auf der Bahn im Zwei-Löwen- Klub erfolgen. Lutz Albacht hat schon Termine geblockt, der nächste findet am 07. Juli 2021 ab 15.00 Uhr beim Zwei Löwen Klub statt.

Alexander Malwitz